Visualisierung

Das BAFA fördert Maßnahmen zur Visualisierung des Ertrages Erneuerbarer Energien. Die Förderung von bis zu 1.200 Euro hat das Ziel den Ertrag einer Anlage zur Nutzung erneuerbaren Energien oder deren eingesetzte Technologie in allgemein zugänglichen Räumen, z. B. durch elektronische Anzeigetafeln zu veranschaulichen.

Gefördert wird diese Errichtung an folgenden Standorten:
•Öffentliche Einrichtungen der Kommunen oder gemeinnütziger Träger
•Beruf- oder Technikerschulen
•Berufsbildungszentren
•überbetriebliche Ausbildungsstätten bei den Kammern
•allgemeinbildende Schulen
•Fachhochschulen und Universitäten
•Kirchen

Unter Anlagen zur Nutzung erneuerbarer Energien fallen:
•Biogasanlagen
•Biomasseanlagen
•Photovoltaikanlagen
•Solarthermieanlagen
•Wärmepumpenanlagen
•Wasserkraftanlagen
•Windkraftanlagen

Zuwendungsfähig sind ausschließlich die Mehrausgaben für Investitionen, welche durch den konstruktiven Mehraufwand entstehen (netto). Für jede Anlage zur Nutzung erneuerbarer Energien werden zusätzliche Visualisierungsmaßnahmen nur einmalig bezuschusst.

Quelle: BAFA

 

KBR - DIN EN ISO 50001 Energiemanagement DIN EN 16247

Energieaudit 2019 was ist zu tun?

Alle Unternehmen, die kein kleines oder mittleres Unternehmen nach der EU KMU Definition sind, wurden durch die EU-Energieeffizienz-Richtlinie 2012/27/EU (EED) dazu verpflichtet ein Energieaudit erstmals bis zum 5. Dezember 2015 durchzuführen. Falls Sie keine EMAS oder ISO 50001 Zertifizierung besitzen.

Laut Energiedienstleistungsgesetz (EDL-G) muss das Energieaudit alle 4 Jahre wiederholt werden. Hierbei ist das tatsächliche Erstellungsdatum des Energieauditberichtes maßgebend. Spätestens vier Jahre danach muss der neue Energieauditbericht vorliegen.

Was ist nun zu tun?

WEITERLESEN

 

 

Newsletter

captcha 
Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.