multisio D6 - Speicherzentrale

Speicherzentrale

  

  multisio F96 DS multisio D6, System center multisio D6-ESBSDS-5DI6RO1DO

Display
multisio F96-DS
Speicherzentrale
multisio D6-ESBSDS-5DI6RO1DO


Signalerfassung und -verarbeitung

multisio ist ein modulares System zur Signalaufzeichnung und -verarbeitung. Je nach Eingangs- oder Ausgangstyp kann eine Vielzahl von Funktionen ausgewählt werden. Das System ist in der Lage, die Impulse von Verbrauchszählern zu erfassen und diese sowohl als fortlaufende Zählerdaten als auch als normgerechte Lastprotokolle zu speichern. Alternativ kann auch ein digitaler Eingang zur Erfassung des Status (Schaltprotokoll) oder der Betriebsstunden verwendet werden. Die Betriebsstunden stehen als fortlaufende Zählerdaten und Diagramme zur Verfügung. Es stehen kompakte Erweiterungsmodule für verschiedenste Signalformen zur Verfügung (0 -20 mA, 4 - 20 mA, 0 -10 V, PT1000, Strom, Leistung, usw.). An jede Systemzentrale können bis zu vier Erweiterungsmodule über vorkonfektionierte RJ45-Kabel angeschlossen werden.

Highlights

  • Ideal für den Einsatz in Installationsverteilungen
  • Kompakte Bauweise
  • Modular ausbaufähig
  • Große Auswahl an Modulen für digitale und analoge Ein-/Ausgänge sowie für die Temperaturerfassung
Ein- und Ausgangskonfiguration
Eingänge Ausgänge Mögliche Funktionen
5x digital 6x Relais Verbrauchserfassung
  1x DO Zustandsprotokollierung
  1x Display Betriebsstundenerfassung
    Impulssummierung
    Relais-Schaltung
    Analogwerterfassung
    Temperaturerfassung
    Wärmemengenerfassung
    Elektrische Arbeit

 

Techn. Daten multisio D6

Typ:
multisio D6-ESBSDS-5DI6RO1DO-7 Artikel-Nr. 20221
multisio D6-ESBSDS-5DI6RO1DO-7 NRTL Artikel-Nr. 24439

 

Bedien- und Anzeigeelemente:
Bedienung Drucktaste für Reset und Scanmode
Anzeigen LED: 5 x Eingangszustand, 1 x Betriebszustand,
multisio F96-DS (LCD)

 

Speicher:
Arbeits-, Daten- & Parameterspeicher 2 MB Flash
Programmspeicher 512 kB Flash
Speichertyp Ringspeicher
Extremwerte (Max./Min.) Die aufgetretenen Höchstwerte seit Netzanschaltung oder manueller Extremwertlöschung (Schleppzeigerfunktion) mit Datum und Uhrzeit
Ereignis-Ereignisspeicher Speicherumfang 1500 Ereignisse mit 1500 Ereignisse mit Datum und Uhrzeit ihres Auftretens
Betriebslogbuch Speicherumfang 500 Einträge mit 500 Einträge mit Datum und Uhrzeit ihres Auftretens
Grenzwertverletzung Erfassungszeit ≥ 200 ms
Spannungseinbrüche der Messspannung Erfassungszeit ≥ 20 ms; Schwelle über PC einstellbar, ≥ 20 ms; Schwelle über PC einstellbar, Vorgabe nach Reset 85% der Nennsspannung (nach EN61000-4-30)

 

Stromversorgung:
Stromversorgung  US1: 100 - 240 V ±10% DC/50/60 Hz
Leistungsaufnahme  22 VA

 

Hardware Eingänge:
Digitaleingänge    Als Impulszählereingang 1 bis 5 Digitaleingang für potentialfreier Kontakt, S0 - kompatibel,Impulslänge ≥ 30ms
 Als Statuseingang Digitaleingang für potentialfreier Kontakt, S0 - kompatibel, z. B. zur Synchronisation der Messperiode; Impulslänge ≥ 250 ms
Spannungs-Spannungsversorgung 27 V / 15 m A DC intern versorgt

 

Elektrischer Anschluss:
Anschlusselemente  Steckklemmen
Max. zulässiger Querschnitt der Anschlussleitungen  2,5 mm2
Eingang Stromversorgung Absicherung max. 1 A träge
max. C2 Automat 
Netztrennvorrichtung zugelassen nach UL/IEC
KBR eBus Anschluss Verbindungsmaterial Für den korrekten Betrieb nur abgeschirmte und paarig verdrillte Leitungen verwenden; z.B. I-Y(St)Y 2x2x0,8
Impulseingänge Beschaltung & Leitungen auf richtige Polarität achten!
Synchroneingang Beschaltung & Leitungen auf richtige Polarität achten!
KBR eBus Anschluss über RS485 Klemme 90 (⊥)
Klemme 91 (A)
Klemme 92 (B)

 

Hardware Ausgänge:
Schnittstellen    Serielle Schnittstelle RS 485 zum Anschluss an den KBR eBus; max. 32 Geräte pro Bussegment, bis zu 1000 m ohne Busverstärker bei geeigneter Verlegung, weitere Informationen siehe Aufbaurichtlinie KBR eBus
Übertragungs­geschwindigkeit 38400 Baud
Busprotokoll KBR eBus
KBR eBusAdressierung Adressierbar bis Adr. 9999 per Software, Scanmode am Gerät aktivierbar
Modulbusschnittstelle Serielle Schnittstelle RS 485 (RJ12) für konfektioniertes KBR-Systemkabel (Modularkabel6-polig, nicht abgeschirmt), max.Länge 30 m bei geeigneter Verlegung.
Display- und Konfigurationsschnittstelle Serielle Schnittstelle RS485 (RJ12)
Relaisausgänge  Schaltstufen 5 Relais
Schaltleistung 250 V (AC) / 2A je Relais, potential vom gemeinsamen Anschluß abhängig - nicht berührungssicher
Störmelderelais Schaltleistung 250 V (AC) / 2 A potentialfrei - nicht berührungssicher

 

Mechanische Daten:
Hutschienengerät   Gehäusemaße 90 x 106 x 61 mm (H x B x T)
Montageart Wandmontage auf Normschiene7,5 mm tief,gemäß DIN EN 50022
Gewicht ca. 650g

 

Umgebungsbedingungen / elektrische Sicherheit:
Hutschienengerät     Normen DIN EN 60721-3-3/A2: 1997-07; 3K5+3Z11; (IEC721-3-3; 3K5+3Z11)
Betriebstemperatur K55 (-5°C …. +55°C)
Luftfeuchtigkeit 5 % … 95 %, nicht kondensierend
Lagertemperatur K55 (-25°C …. +70°C)
Betriebshöhe 0....2000 m über NN
Elektrische Sicherheit    Normen DIN EN 61010-1: 2011-07
Schutzklasse I
Überspannungskategorie CAT III
Bemessungsstoßspannung 4 kV
Schutzart Normen IP20 nach DIN EN 60529: 2014-09
EMV Normen DIN EN 61000-6-2:2006-03 + Berichtigung 1:2011-03
DIN EN 61000-6-3:2011-09 + Berichtigung 1:2012-11
DIN EN 61326-1:2013-07

 

Techn. Daten Display

Stromversorgung:
Stromversorgung ext. 24 VDC, 1 W, über Modulbusstecker RJ12

 

Hardware- Ein- und Ausgänge:
serielle Schnittstelle Modulbus RS485 über Buchse RJ12
  Baudrate 38400

 

Elektrischer Anschluss:
Modulbus – Anschluss Verbindungsmaterial konfektioniertes KBR Systemkabel (Modularkabel 6-polig, nicht abgeschirmt), max.Länge 30m bei geeigneter Verlegung

 

Mechanische Daten:
Schalttafelgerät Gehäusemaße 96 x 96 x 46 mm (H x B x T)
Einbauausschnitt 92 x 92 mm
Schutzart Front IP 40
Gewicht ca. 175 g

 

Umgebungsbedingungen / elektrische Sicherheit:
Umgebungsbedingungen    Normen DIN EN 60721-3-3/A2: 1997-07; 3K5+3Z11; (IEC721-3-3; 3K5+3Z11)
Betriebstemperatur K55 (-5°C …. +55°C)
Luftfeuchtigkeit 5 % … 95 %, nicht kondensierend
Lagertemperatur K55 (-25°C …. +70°C)
Betriebshöhe 0....2000 m über NN
Elektrische Sicherheit (In Verbindung mit dem Grundgerät) Normen DIN EN 61010-1: 2011-07
Schutzklasse I
Überspannungskategorie CAT III
Bemessungsstoßspannung 4 kV
Schutzart Normen IP20 nach DIN EN 60529: 2014-09
EMV Normen DIN EN 61000-6-2:2006-03 + Berichtigung 1:2011-03
DIN EN 61000-6-3:2011-09 + Berichtigung 1:2012-11
DIN EN 61326-1:2013-07

 

 

Eplan-Makro

EPLAN-Makros unserer Produkte stehen Ihnen im Eplan Data Portal und in unserem Download-Center EPLAN-Makro zur Verfügung. 

Sollten Sie von einem Produkt das Makro vermissen, kontaktieren Sie uns bitte.

Newsletter

captcha 
Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.